Unsere "Philosophie"

Wir, die beiden Gründer Uta Mosecker und Peter Link, leben seit einiger Zeit vegan. Wir  möchten mit kevgks zeigen, dass eine vegane Lebensweise und leckerer lustvoller Genuss perfekt zusammengehen. Wir denken, dass ein veganer Lebensstil einen erheblichen Beitrag zu einem nachhaltigen Leben, zur Schonung von Ressourcen und einer besseren Gesundheit sowie einer achtsameren Kultur leistet. Wir sind zudem der Meinung, dass „bio“ nicht genug ist, dass ein rücksichtsvoller Umgang mit Ressourcen nur möglich ist, wenn die Produktion von Nahrung und anderen Gütern im Gleichgewicht mit dem Ökosystem Natur ist. Im Gleichgewicht heißt für uns ohne künstliche Chemie, unverhältnismäßige Ausbeutung der Ressourcen und ohne Tiertötungen.

Klarer Mehrwert: Deshalb kosten unsere kvegkse ein wenig mehr:

Wir nehmen für unsere veganen Kekse und veganen Knabbereien nur Bio-Zutaten aus kontrolliertem ökologischem Anbau.

Wir nehmen auch nur hochwertige Zutaten (Vollwertmehle statt einfacher Mehle, Rohrzucker statt Kristallzucker). Wir verzichten auf Backtriebmittel, künstliche Aromen, Stabilisatoren und Konzentrate.

Wir sind eine Manufaktur, wir produzieren handwerklich, ohne industriellen Backstraßen und Verpackungsmaschinen.

Wir produzieren in der Bäckerei einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen, dort zahlen wir vielleicht nicht den günstigsten am Markt erzielbaren Einkaufspreis. Der Einkaufspreis trägt jedoch zum Erhalt dieser sozialen Einrichtung bei. Sie (und wir) unterstützen durch den Kauf also auch den Fortbestand bzw. sogar die Weiterentwicklung und das Wachstum dieses Projektes.

Wir produzieren – im Gegensatz zu anderen Anbieter ausschließlich vegan. Tierfreie Zutaten sind jedoch oft noch teurer als tierische. Beziehungsweise die Umgehung tierischer Zutraten erfordert Backverfahren und Arbeitsschritte, die aufwendiger sind.

Wir nehmen für unsere veganen Kekse und veganen Knabbereien umweltfreundliche Verpackungen, die teurer sind als konventionelle. Wir nutzen Papier und Verpackungsmaterial aus nachhaltigem Anbau bzw. aus Recyclingpapier. Das von uns benutzte Füllmaterial ist sehr leicht und biologisch abbaubar.

Wir versenden unsere veganen Kekse und veganen Knabbereien klimaneutral. Dadurch erhöht sich für uns das Porto. Das ist zwar kein großer Betrag, aber erzeugt immerhin Mehrkosten gegenüber konventionellem Versand. Was bedeutet das im Detail: Die durch den Transport entstehenden Treibhausgase werden nach einem Verfahren ermittelt, das auf den Prinzipien des "GHG Protocol for Products" basiert. In Übereinstimmung mit den Vorgaben des Kyoto-Protokolls werden diese Emissionen durch Klimaschutzprojekte ausgeglichen.

Wir versenden unsere veganen Kekse und veganen Knabbereien mit DHL, die Ende 2014 in einem Vergleich der Stiftung Warentest auch in puncto „Corporate Social Responsibility“ hervorragend abgeschnitten haben. So liegt DHL Paket weit vorne bei fairen Arbeitsbedingungen und Umweltschutz. Mit der Gesamtnote "Gut" überzeugte DHL sowohl in dieser Kategorie, als auch im parallel durchgeführten Pakettest. Zitat Stiftung Warentest: "Wer auf Arbeitsbedingungen und Umweltschutz Wert legt, findet mit DHL einen guten Dienstleister fürs Paketversenden."

Wir hoffen auf Ihr Verständnis.